Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Es ist für mich sehr schwierig nicht über besondere Technik zu schreiben. Ich schätze entweder die erweiterten oder auch stark limitierenden Möglichkeiten einer Technologie für meine Bilder. Für dieses Weihnachten habe ich mir selbst einen Wunsch erfüllt: eine neue alte M2.

Meine erste Leica war die M2. Damals interessierte mich das M-System, doch ich kannte niemanden mit einer M-Kamera. So war die M2 mit einem 50mm Elmar ein günstiger Weg das System zu testen. Zu einem Schnäppchenpreis fand ich eine M2 beim großen Online-Auktionshaus und schlug zu. Die Kamera war glücklicherweise vom Leica Customer Service gewartet und technisch im einwandfreien Zustand. Nur die Bewerbungen und die Produktbeschreibung waren eher negativ gehalten, was die anderen Käufer glücklicherweise abschreckte.

 

M2-1

Ein Makel hatte die M2 für mich: der Belichtungsmesser war nicht integriert. Meine nächste Anschaffung, die M6, erfüllte mir diesen Wunsch. Die M2 musste wegen chronischer Nichtbenutzung und Bedarf nach Kapital für neue Objektive leider gehen.

Dies war ein ungeschicktes Manöver. Zwar hatte ich eine kleine Rendite für den Verkauf erhalten, aber eine technisch perfekte Kamera mit sehr viel Charme geopfert.

Hier sind einige Bilder meiner ersten M2 mit dem 50er Elmar f2.8:

M2TestNov2011 (27)

Photo01_0A

Photo05_4A

Photo06_5A

Photo12_11A

Photo13_12A

Photo14_13A

Photo15_14A

Photo18_17A

Photo21_20A

Photo23_22A

Photo25_24A

Wenn man die Bilder aus dem BMW Museum in München betrachtet, versteht man, dass nur wenig Technik für interessante Bilder nötig ist.

Ich hatte die M2 und ihre Einfachheit vermisst. Nach einigen Jahren hatte ich den Käufer der Kamera angerufen und wollte sie zurückkaufen. Wider Erwarten wollte er sie nicht einmal für einen höheren Preis hergeben. Eine gute Entscheidung für Ihn – der Beginn einer neuen Suche für mich. Eigentlich wollte ich eine sehr abgenutzte Kamera mit Patina finden die technisch OK ist und dann die Belederung in eine etwas exotischeres tauschen. Nun klappte es wieder. Ich erwarb ein Set mit einem 50er und 35er für einen sehr guten Preis. Die Kamera hatte ein technisches Problem mit dem Verschluss, welches ein befreundeter Feinmechaniker schnell richten konnte. Einer neuen Zeit mit der alten Liebe stand nun nichts mehr im Weg.

L1000136-20150222

Die M2 ist low-budget Variante der M3. Mit der M3 begann das Messsucherzeitalter inkl. 3 passend eingespiegelten Suchermasken für die jeweiligen Objektive. Die M wurde der legitime Nachfolger der klassischen Leitz-Kamera – der (Schraub-) Leica.

Die M3 wird von vielen Fotografen für Ihren hellen und großen Sucher geschätzt. Ab der 50mm-Brennweite können Objektive passend zum sucher genutzt werden. Der Sucher für die 35er-Brennweite gab es nur für die M2. Fotografen die mit einem 35er auf der M3 fotografieren wollten, mussten mit einer „Brille“ vor dem Sucher vorlieb nehmen.

Die M2 hatte für die Zählung der angefertigten Aufnahmen nur eine primitive Blechscheibe. Nach jedem Film sollter der Fotograf an die Rückstellung denken.

Man sieht, dass die Einschränkungen der M2 doch Vorteile bieten. Sie ist günstig, einfach und auf die wesentliche Merkmale reduziert. Mit der akuellen M-A hat Leica eine ähnlich-einfache Kamera aufgelegt. Viele Menschen sind begeistern von der Einfachheit der „kleinen“ M2.

Aber was möchte ich mit dieser Kamera tun?

Für mich sind alle Kameras zum Fotografieren gedacht. Auch wenn ich vom Design die einfachen Formen der M2 schätze, wird sie in keiner Vitrine stehen. Mit ihr und dem platzsparenden Elmar 50mm f2.8 kann man sehr einfach eine leistungsfähige Kamera mitnehmen. Als Ersatz für das dazugehörige Schraubleica-35er habe ich nun das passende 35mm Summaron f2.8.

Die M2 soll für mich mit einfachem Kodak TriX ein Begleiter werden, der ohne technische Hindernisse mein Gefühl für das Bild schulen soll. Ein Film mit 36 Aufnahmen wird so eine gewisse Zeit brauchen, bis er zur eigenen Entwicklung bereit ist. Ohne Belichtungsmesser muß man sich zwangsläuftig mit der Belichtung auseinandersetzen. Vielleicht werde ich am Ende dieser Reise den Belichtungsmesser zuhause vergessen können…

 

L1000139-20150222

Hier die ersten Ergebnisse mit der neuen M2:
Leica M2 Test

Leica M2 Test

Leica M2 Test

Leica M2 Test

Leica M2 Test

Leica M2 Test

Leica M2 Test